Der Brie-Burger mit Preiselbeeren

Kein einfacher Cheeseburger - Nein! Ein Brie-Burger mit Preiselbeeren! Dieses geniale Duo funktioniert nicht nur auf der Käseplatte zum Dessert sondern auch auf einem Burger.

 

 

Damit der Burger aber auch wirklich gelingt, gibt es zwei Punkte zu beachten:

  • Die Buns - bitte kauft keine abgepackten Burgerbrötchen...Ich backe meine Buns mittlerweile alle selbst nach diesem Rezept - der Unterschied zur abgepackten Variante wird euch überzeugen! Alternativ könnt ihr versuchen einen Bäcker zu finden, der bereits auf den Burger-Trend reagiert und entsprechende Buns in sein Sortiment aufgenommen hat (eher selten bis gar nicht zu finden).
  • Die Patties - auch hier gilt: nicht fertig kaufen, selber machen! Wer keinen Fleischwolf hat, kann sich vom Fleischer  Rindfleisch frisch wolfen lassen. Der Clue dabei: ihr könnt den Fettanteil selbst bestimmen! Das perfekte Burger-Patty hat ca. 20% Fettanteil.

Und jetzt ab an den Fleischwolf und los geht's!

Zutaten

Zubereitungszeit:

30 Minuten

- 25 Minuten Vorbereitung

- 5 Minuten Grillen

 

Hinweis: Sofern ihr die Buns und die Mayonnaise selber macht, müsst ihr weitere Zeit einplanen.

 

Personen:

2 Personen

Burger-Patties:

300 g Rinderhackfleisch

1 Schalotte

1 Ei

1 EL Semmelbrösel

1 TL Senf

1/2 TL Paprika edelsüß

1 TL Worcestersoße


Salz

Pfeffer

 

Burger-Buns:

nach diesem Rezept!

 

Mayonnaise:

nach diesem Rezept!

Sonstiges:

Brie-Käse

6 TL Preiselbeermarmelade

1-2 Hände gemischter Salat


Zubereitung

Burger-Buns:

Buns nach diesem Rezept zubereiten.


Weitere Vorbereitungen:

  • Salat waschen
  • Brie-Käse in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden
  • Preiselbeermarmelade bereitstellen
  • Mayonnaise nach diesem Rezept zubereiten

Hackfleisch würzen:

Das Rinderhackfleisch zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, gründlich vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 


Patties vorbereiten:

2 gleichgroße Patties mit jeweils ca. 150 g Fleisch formen.

 

Tipp:

Wenn ich die Patties nicht sofort grillen möchte, lege ich jeweils ein kleines Stück Backpapier zwischen die Patties und stelle sie bis zur Verwendung in den Kühlschrank. So kleben sie nicht aneinander fest und bleiben frisch.

 


Grill vorheizen und Patties grillen:

Den Grill entsprechend der Grafik mit 2 direkten Zonen vorbereiten - einmal starke direkte Hitze (links) und einmal schwache direkte Hitze (rechts). Nach 10-15 Minuten könnt ihr die Patties grillen.

 

Zunächst die Patties über direkter starker Hitze 2 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen. Währenddessen die Buns aufschneiden und bereitstellen.

 

Nach 2 Minuten die Patties wenden, den Brie-Käse darauf verteilen und wieder 2 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen. Zeitgleich die aufgeschnittenen Buns mit der Schnittfläche nach unten über direkter schwacher Hitze rösten.

 

Tipp:

Wenn die Patties auf den Grill kommen, drücke ich mit dem Daumen jeweils eine Kuhle in die Mitte. Warum mache ich das? Damit der Fleischsaft zirkuliert, das Patty seine Form behält und das Fleisch  gleichmäßig gegart wird.

 


Finish:

Burger zusammenbauen:

  • Bun (Boden)
  • 1-2 TL Mayonnaise
  • Salat
  • 1 TL Preiselbeermarmelade
  • Patty mit Käse
  • 1-2 TL Preiselbeermarmelade
  • Salat
  • 1-2 TL Mayonnaise
  • Bun (Deckel)

Fertig!

 


Cook it, grill it, love it!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra und Rolf Nicoll (Freitag, 07 Juli 2017 22:43)

    Lieber Jan,
    haben uns heute an Deinem Rezept des Brie-Burgers versucht, hat dank Deiner detaillierten Beschreibung wunderbar geklappt. Die Burger waren super lecker, das finden Kathrin, Tina, Ines und Marc übrigens auch. Die Kombination von Brie und Preiselbeeren ist einfach genial. Wir freuen uns auf weitere Rezepte von Dir.
    Viele Grüße vom Oberkircher Kreis
    Petra und Rolf