Carpaccio - Plattiert, nicht geschnitten!

Carpaccio ist ein klassisches italienisches Essen, das seinen Ursprung in Venedig hat. Dort hat ein Gastronom dieses Gericht für eine Stammkundin kreiert, die von ihrem Arzt den Verzehr von gegartem Fleisch verboten bekommen hatte. Benannt wurde das Carpaccio nach dem italienischen Maler, Vittore Carpaccio, der für sein Farbspiel mit Rot- und Weißtönen bekannt war. Heute steht der Begriff "Carpaccio" für dünn aufgeschnittene Lebensmittel aller Art, egal ob Fisch, Fleisch, Gemüse oder Obst.

 

In diesem Rezept zeige ich Euch die klassische Variante mit Rinderfilet - eine tolle Vor- oder Hauptspeise, insbesondere für alle Fleischliebhaber!

 

Plattieren oder Schneiden?

Es gibt zwei Varianten der Zubereitung eines Rinder-Carpaccios - Schneiden und Plattieren. Beim Schneiden wird das Fleisch in hauchdünne Scheiben geschnitten, was sich in rohem Zustand allerdings relativ schwierig gestaltet. Um diesem Problem Herr zu werden,  greifen viele Köche zu einem Trick: sie lassen das Fleisch anfrieren und schneiden es dann mit einer Schneidemaschine dünn auf. Ich persönlich bevorzuge das Plattierten des Fleisches, da es so keinen Temperaturschwankungen ausgesetzt wird und damit nicht Gefahr läuft Flüssigkeit zu verlieren.

 

Viel Spass beim Nachmachen!

Zutaten

Zubereitungszeit:

20 Minuten

 

Personen:

2 Personen

Carpaccio:

300 - 400g (für Fleischliebhaber)

Olivenöl

Salat & Champignons:

2 Hände gemischten Salat

Balsamicoessig

Oliveöl

Parmesan

 

6 Champignons

1 EL Butter

2 EL Weisweinessig

1/4 Bund Petersilie

Zucker

Salz

Pfeffer

 

Sonstiges:

Fleischklopfer (glatt)

2 Gefrierbeutel

1 großes Holzbrett


Zubereitung

Carpaccio:

Zunächst die Gefrierbeutel aufschneiden und aufklappen. Anschließend das Rinderfilet in 5 mm breite Scheiben schneiden und Scheibe für Scheibe zwischen den Beuteln plattieren.

 

Teller bereitstellen und jeweils etwas Olivenöl bepinseln. Das plattierte Fleisch auf die Teller verteilen.


Champignons:

Die Champignons abbrausen, den Stiel entfernen und vierteln.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Pilze zusammen mit etwas Zucker leicht karamellisieren. Die Petersilie kleinschneiden, zu den Pilzen geben und mit Weisweinessig ablöschen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Salat:

Den Salat waschen und mit Balsamicoessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachen.


Anrichten:

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, den Salat und die Champignons darauf anrichten. Zum Schluss noch ein paar Späne frischen Parmesan und ein paar Tropfen Olivenöl - Fertig!


Cook it, grill it, love it!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0