Gegrillte Kürbisspalten mit Basilikum-Zitronen-Pesto, Reis und Joghurt

Ich habe ja bereits im Artikel "Kürbissuppe - fruchtig und scharf!" davon geschwärmt, wie vielseitig der Hokkaido-Kürbis eingesetzt werden kann. Um dem auch gerecht zu werden, folgt heute ein weiteres Rezept vom Hokkaido-Kürbis -  Gegrillte Kürbisspalten mit Basilikum-Zitronen-Pesto, Reis und Joghurt!

 

Die nussigen Aromen vom Kürbis harmonieren perfekt mit der Säure des Basilikum-Zitronen-Pestos und der Cremigkeit des Joghurts. Viel Spaß dabei und guten Appetit!

 

Zutaten

Zubereitungszeit:

45 Minuten

 

Personen:

4 Personen

 

Kürbis:

700 g Hokkaido-Kürbis

4 EL Sonnenblumenöl

1 TL Zucker

1 TL Salz


Pfeffer

 

Basilikum-Zitronen-Pesto:

1/2 Topf Basilikum

2 EL Pinienkerne

40 g Parmesan

100 ml Olivenöl

1 Zitrone (Schale)


Salz

Pfeffer

(hier Limettenpfeffer von Ankerkraut)

 

Sonstiges:

125 g Basmatireis

150 g Naturjoghurt

4 EL Kürbiskerne

4 EL Kürbiskernöl

4 EL Olivenöl

1/2 Bund Petersilie

 


Zubereitung

Vorbereitungen:

Den Kürbis waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in 1-2 cm breite Spalten schneiden.

 

Außerdem den Grill für direkte mittlere Hitze (ca. 150 - 175 °C) vorheizen.

 


Kürbis grillen und Reis kochen:

Die Kürbisspalten in einer Schüssel mit 4 EL Öl, 1 TL Zucker, 1 TL Salz und etwas Pfeffer vermengen. Anschließend über direkter mittlerer Hitze von beiden Seiten jeweils 10-15 Minuten grillen.

 

Hinweis: Der Kürbis ist fertig, wenn er weich ist :-).

 

Während der Kürbis auf dem Grill liegt, kann der Reis nach Verpackungsanweisung gekocht und das Basilikum-Zitronen-Pesto zubereitet werden.

 

Tipp: Wer das Gericht als Low-Carb-Gericht zubereiten möchte, lässt einfach den Reis weg!

 


Basilikum-Zitronen-Pesto:

Den Basilikum und die Zitrone waschen. Anschließend alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 


Finish:

Die Kürbiskerne in einer Pfanne rösten (ohne Öl), die Petersilie  kleinschneiden und beides für's Anrichten bereitstellen.

 

Die gegrillten Kürbisspalten zusammen mit dem Reis, dem Pesto, den Kürbiskernen, dem Naturjoghurt, ein paar Tropfen Kürbiskern- und Olivenöl und etwas Petersilie anrichten.

 

Fertig!

 


Cook it, grill it, love it!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Max (Samstag, 21 Oktober 2017 08:51)

    Wie würdest du die Zubereitung der Kürbisspalten ohne Grill empfehlen? Ofen oder Pfanne? Pfanne mit Öl oder ohne?

  • #2

    Jan (Samstag, 21 Oktober 2017 09:11)

    Hallo Max, also zuerst einmal würde ich Dir natürlich dringend empfehlen, dass Du Dir einen Grill anschaffst! :-)

    Alternativ würde ich die Kürbisspalten im Ofen bei Umluft (175‘C) zubereiten. Nach ca. 20 Minuten sollten die Spalten fertig sein!

    Viel Spaß :-)

  • #3

    Max (Montag, 23 Oktober 2017 20:53)

    Hat sehr gut geklappt. Auch im Ofen sehr lecker...

    Hast du Tipps für Grills? Wie viele Flammen würdest du empfehlen? Gibt es hierzu auch Beiträge bei dir?