Partyschnecken!

Partyschnecken sind optimal als Fingerfood für eure Party geeignet! Die Füllung kann beliebig variiert werden und sie lassen sich super vorbereiten. In diesem Rezept zeige ich Euch drei verschiedene Varianten - einmal der Klassiker, die Pizzaschnecke, einmal die Veggie-Variante mit Spinat und einmal mit Lachs und Zitronenfrischkäse.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Zutaten

Zubereitungszeit:

50 Minuten

 

Personen:

6-8 Personen

 

Pizza-Schnecken:

1 Rolle Blätterteig (Kühltheke)

100g Frischkäse

1 EL Tomatenmark

getr. Oregano

Salz

Pfeffer

1/3 Packung ger. Gouda oder  Mozzarella

 

4 Scheiben Schinken (gekocht)

Spinat-Schnecken:

1 Rolle Blätterteig (Kühltheke)

100g Frischkäse

1 TL Currypulver

Muskatnuss

Salz

Pfeffer

1/3 Packung ger. Gouda oder  Mozzarella

 

2 Hände frischen Blattspinat

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

1 EL Sonnenblumenöl

Zucker

Salz

Pfeffer

Lachs-Schnecken:

1 Rolle Blätterteig (Kühltheke)

100g Frischkäse

1/2 Zitrone (Schale)

Dillspitzen

Salz

Pfeffer

1/3 Packung ger. Gouda oder  Mozzarella

 

150g Lachs (geräuchert)


Zubereitung

Vorbereitungen:

Den Ofen auf 175°C (Umluft) vorheizen und 2 Bleche mit Backpapier auslegen und bereitstellen.

 

 

Frischkäse vorbereiten:

 

Für die Pizzaschnecken 100g Frischkäse mit 1 EL Tomatenmark vermischen und mit Salz, Pfeffer und etwas getr. Oregano abschmecken.

 

Für die Spinatschnecken 100g Frischkäse mit 1 TL Currypulver vermischen und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss abschmecken.

 

Für die Lachsschnecken 100g Frischkäse mit der Schale einer halben Zitrone vermischen und mit Salz, Pfeffer und ein paar Dillspitzen abschmecken.

 

 

Spinat vorbereiten:

Für den Spinat zunächst die Schalotte in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl anbraten. Den Spinat waschen, in einer Salatschleuder trocknen und anschließend zu den Schalotten in die Pfanne geben. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und abkühlen lassen.


Pizza-Schnecken:

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und mit der Frischkäsemischung für die Pizzaschnecken bestreichen. Als nächstes kommt eine dünne Schicht vom ger. Käse darauf und anschließend der gek. Schinken. Nochmal ein bisschen Käse darauf verteilen und alles zusammen zu einer Rolle aufrollen.

 

Die Rolle in ca. 1 - 1,5 cm breite Scheiben schneiden, auf die Backbleche legen und ab in den Ofen. Die Schnecken müssen jetzt ca. 15 Minuten backen - währenddessen kann die nächste Charge vorbereitet werden.

 

Nach den 15 Minuten werden die Schnecken auf ein Gitter zum Auskühlen gelegt damit die Backbleche für die nächste Charge frei sind.


Spinat-Schnecken:

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und mit der Frischkäsemischung für die Spinatschnecken bestreichen. Als nächstes kommt eine dünne Schicht vom ger. Käse darauf und anschließend der vorbereitete Blattspinat. Nochmal ein bisschen Käse darauf verteilen und alles zusammen zu einer Rolle aufrollen.

 

Die Rolle in ca. 1 - 1,5 cm breite Scheiben schneiden, auf die Backbleche legen und ab in den Ofen. Die Schnecken müssen jetzt ca. 15 Minuten backen - währenddessen kann die nächste Charge vorbereitet werden.

 

Nach den 15 Minuten werden die Schnecken auf ein Gitter zum Auskühlen gelegt damit die Backbleche für die nächste Charge frei sind.


Lachs-Schnecken:

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und mit der Frischkäsemischung für die Lachsschnecken bestreichen. Als nächstes kommt eine dünne Schicht vom ger. Käse darauf und anschließend der geräucherte Lachs. Nochmal ein bisschen Käse darauf verteilen und alles zusammen zu einer Rolle aufrollen.

 

Die Rolle in ca. 1 - 1,5 cm breite Scheiben schneiden, auf die Backbleche legen und ab in den Ofen. Die Schnecken müssen jetzt ca. 15 Minuten backen.

 

Nach den 15 Minuten werden die Schnecken auf ein Gitter zum Auskühlen gelegt.


Finish:

Die Schnecken lauwarm oder kalt servieren - die Gäste werden begeistert sein!

 

Fertig!


Cook it, grill it, love it!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0