Pulled-Beef-Stulle mit knackigem Wirsingsalat, karamellisierten Apfelspalten und Joghurt-Honig-Chili-Soße

Pulled Beef von der Rinderrippe (Short-Ribs) auf einem Bauernbrot mit knackigem Wirsingsalat, karamellisierten Apfelspalten und einer genialen Joghurt-Honig-Chili-Soße...ich sag Euch, diese Stulle haut Euch von den Socken! Die Zubereitung ist zwar zweitintensiv, aber es lohnt sich definitiv - unbedingt ausprobieren!

 

Zutaten

Zubereitungszeit:

3 Stunden

- 30 Minuten Vorbereitung

- 2 Stunden Schmorzeit

- 30 Minuten Finish

 

Personen:

4 Personen

 

Pulled Beef:

3 Rinder-Short-Ribs

1 Bund Suppengrün

1 Gemüsezwiebel

400 ml Rinderfond

250 ml Rotwein (trocken)

2 Lorbeerblätter

1/2 TL Knoblauchgries

1 TL Tomatenmark

1 EL neutrales Pflanzenöl


Salz

Pfeffer

 

Wirsingsalat:

1 Wirsingkohl (klein)

2 EL Olivenöl

1 EL Apfelessig

1 TL Zucker

1 Prise Kümmel (gemahlen)


Salz

Pfeffer

 

Joghurt-Honig-Chili-Soße:

200 g Naturjoghurt

1 TL Piment D'Espelette

2 TL Honig

1 EL Zitronensaft

1 TL Zitronenzesten (frisch)


Salz

Pfeffer

 

Karamellisierte Apfelspalten:

1 Apfel (Braeburn)

1 TL Butter

1 TL Zucker

 

Außerdem:

4 große Scheiben Bauenbrot

1-2 TL Butter


Zubereitung

Vorbereitungen:

Das Suppengrün und die Gemüsezwiebel in grobe Stücke schneiden. Da das Gemüse mit den Beef-Ribs geschmort wird, müssen die Stücke nicht gleich groß und präzise in Würfel geschnitten werden.

 

Die Beef-Ribs mit kaltem Wasser abwaschen und mit Küchenpapier trockentupfen.

 

Den Backofen auf 130 °C Umluft vorheizen.

 


Pulled-Beef - Short-Ribs schmoren:

Die Ribs in einem Bräter mit 1 EL neutralen Pflanzenöl von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend die Ribs aus dem Bräter nehmen, beiseite stellen und das vorbereitete Gemüse zusammen mit 1 EL Tomatenmark im Bräter anrösten.

 

Sobald das Gemüse etwas Farbe angenommen hat, kommen die Ribs wieder zurück in den Bräter. Das Gemüse und die Ribs mit 250 ml trockenem Rotwein und 400 ml Rinderfond ablöschen. Die Lorbeerblätter, den Knoblauchgries, Salz und Pfeffer hinzugeben.

 

Sobald die Flüssigkeit kocht, kommt der Deckel auf den Bräter und dieser für 2 Stunden bei 130°C Umluft auf mittlerer Schiene in den Ofen.

 


Wirsingsalat:

Während die Ribs im Ofen schmoren, kann der Wirsingsalat und die Joghurt-Honig-Chili-Soße vorbereitet werden.

 

Für den Wirsingsalat die äußeren Blätter des Kohls und den Strunk entfernen. Den Rest in feine Streifen (ca. 0,5 cm breit) schneiden.

 

Bevor der Wirsing zu einem leckeren Salat weiterverarbeitet werden kann, muss er zunächst blanchiert und abgeschreckt werden. Dafür Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und stark salzen. Außerdem eine Schüssel mit sehr kaltem Wasser bereitstellen.

 

Die Kohlstreifen für ca. 1 Minute in das kochende Wasser geben und anschließend im kalten Wasser abschrecken, damit der Kohl nicht nachgart und später zu weich ist.

 

Nach 1 Minute im kalten Wasser den Kohl abgießen und gut abtropfen lassen - ggfs. eine Salatschleuder zum Trocknen nehmen.

 

Kurz vor Ende der Schmorzeit den Wirsingsalat mit Olivenöl, Apfelessig, Zucker, Salz, Pfeffer und gemahlenem Kümmel anmachen und bis zum Anrichten beiseite stellen.

 

 

Wissenswertes zum Blanchieren:

  • Das kochende Wasser muss beim Blanchieren stark gesalzen werden, da das Gemüse sonst - auch wenn es nur knapp 1 Minute im Wasser ist - auslaugt und Mineralstoffe verliert.
  • Das Gemüse muss nach dem Blanchieren in sehr kaltem Wasser abgeschreckt werden, damit es nicht nachgart.
  • Das Gemüse behält beim Blanchieren so gut wie alle Vitamine und darüber hinaus auch seine leuchtende Farbe.
  • Mikroorganismen und Enzyme auf der Oberfläche des Gemüses werden zerstört.
  • Viele Gemüsesorten werden durch das Blanchieren verträglicher oder lassen sich besser schälen, wie z.B. Tomaten oder auch Mandeln.

 


Joghurt-Honig-Chili-Soße:

Für die Joghurt-Honig-Chili-Soße alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen, abschmecken, ggfs. nachwürzen und bis zur Verwendung beiseite stellen.

 


Karamellisierte Apfelscheiben:

Den Apfel schälen und in nicht zu dünne Spalten schneiden, da diese sonst beim Anbraten zerfallen. Jetzt die Butter mit dem Zucker in einer Pfanne erhitzen. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, die Apfelspalten hinzugeben und goldbraun anbraten. Auch diese bis zur Verwendung beiseite stellen.

 


Pull that Beef!

Nach Ablauf der Schmorzeit von 2 Stunden den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Ribs in einer separaten Schüssel vom Gemüse trennen. Jetzt die Knochen und nach Belieben das Fett entfernen und anschließend das Fleisch mit zwei Gabeln zerzupfen. Das Fleisch ggfs. mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

 


Finish:

Bevor die Stulle angerichtet werden kann, muss noch das Bauernbrot mit etwas Butter in einer Pfanne angeröstet werden.

 

Jetzt wird angerichtet:

  • Bauernbrot (Boden)
  • Joghurt-Honig-Chili-Soße
  • Wirsingsalat
  • Apfelspalten
  • Pulled Beef
  • Joghurt-Honig-Chili-Soße
  • Bauernbrot (Deckel)

Fertig!

 

 

Noch mehr Stullen-Hunger?

...dann schau Dir auch das Rezept für meine Pulled Pork-Stulle an!


Cook it, grill it, love it!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0