Selbstgemachte Mayonnaise

Mayonnaise - selber machen oder kaufen? Definitiv selber machen!

Jeder Burger, jedes Sandwich und jede Pommes schmeckt 100 mal besser, wenn die Mayonnaise selbst gemacht ist. Die Herstellung ist ziemlich simpel und der Geschmack entlohnt die 5 Minuten Arbeit mit dem Schneebesen allemal. Zugegebener Maßen ist mir die Mayo-Herstellung beim ersten Mal ziemlich missglückt, da ich versucht habe die Mayo mit einem Pürierstab "hochzuziehen" - Das Ergebnis? ...Können wir das Thema wechseln?

 

Hinzu kommt noch, dass sich daraufhin meine Frau den Schneebesen geschnappt hat und aus den gleichen Zutaten eine 1a Mayonnaise gezaubert hat... Damit zieht sie mich übrigens bis heute auf...

 

Wir experimentieren auch gerne mal mit weiteren Zutaten und Gewürzen und schaffen so unterscheidlichste Mayo-Varianten.Tolle Ergebnisse hatten beispielsweise mit Wasabi, Safran, Limetten-Zesten oder Liquid Smoke. Der Fantasie sind an dieser Stelle also keine Grenzen gesetzt - probiert es einfach aus!

 

Zutaten

Zubereitungszeit:

5 Minuten

 

Personen:

4-6 Personen / Burger

 

Mayonnaise:

2 frische Eier (Eigelbe)

1 EL Dijon-Senf

250 ml Sonnenblumenöl

1 EL Weisweinessig

1 Spritzer Zitrone


Zucker

Salz

Pfeffer

 


Zubereitung

Zunächst die Eier trennen und die Eigelbe in eine Schüssel gegeben. Sofern das Eiweis nicht für einen anderen Gang, wie etwa das Dessert, benötigt wird, kann dieses entsorgt werden.

 

Tipp: Damit die Mayonnaise gelingt, sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben.

 


Den Senf zum Eigelb geben und beides miteinander verrühren. Anschließend unter ständigem Rühren das Öl zunächst tröpfchenweise und später in einem dünnem Strahl in die Schüssel geben.

 


Den Weisweinessig zur Masse geben und verrühren, damit die Mayonnaise die notwendige Säure bekommt. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank lagern.

 

Hinweis: Sofern es nicht die klassische Mayonnaise sein soll, werden in diesem Schritt auch die restlichen Zutaten, wie etwa Wasabicreme, Chilipulver, Safran, Limetten-Zesten oder Liquid Smoke hinzugegeben.

 

Fertig!

 


Cook it, grill it, love it!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0