Vom Grill - Hauptgänge


Born to be Wild - Der Wildschwein-Burger mit Gin-Relish!

Verspätet oder nicht, langsam aber doch bricht die kalte Jahreszeit über uns herein und das bedeutet nicht nur, dass wir die Winterjacken aus dem Schrank holen, sondern auch, dass sich das Karussell der Jahreszeiten in der Küche weiter dreht – es ist wieder Zeit für Wildgerichte!

 

Die meisten von uns denken dabei vermutlich als erstes an einen schön gebratenen Reh- oder Hirschrücken, an ein zartes Wildgulasch oder an den Klassiker, die geschmorte Wildschweinkeule. Das sind alles Gerichte, die ich sehr gerne mag und vermutlich auch diese Saison ein paar Mal im Restaurant oder zuhause am heimischen Küchentisch der Eltern essen werde… und genau das ist der Grund, warum ich etwas anderes, etwas neues machen möchte: Einen Burger, der wie kein zweiter in diese Jahreszeit passt!


mehr lesen 0 Kommentare

Deluxe-Stulle mit 24h Roastbeef, Blauschimmelkäse und karamellisierten Sauterne-Feigen

Das BEEF!-Magazin hat im Mai 2018 zur Saint Agur Challenge aufgerufen, d.h. die besten Rezepte rund um den besagten Blauschimmelkäse werden in der nächsten BEEF! abgedruckt und die Köche hinter den Rezepten gewinnen ein Wochenende in Hamburg. Mein Beitrag zur Challenge war eine Deluxe-Stulle mit 24h sous-vide gegartem Black Angus-Roastbeef, Blauschimmelkäse, selbstgemachter Mayonnaise und karamellisierten Sauterne-Feigen! BÄÄM! ...die Stulle hat es zwar leider nicht unter die ersten 3 geschafft, aber trotzdem BÄÄM! :-)

 


mehr lesen 0 Kommentare

The Luther-Burger!

Ihr denkt jetzt wahrscheinlich: „...jetzt dreht er komplett durch...“! …und das auch zu Recht, denn dieser Burger ist nicht von dieser Welt! Ein Donut als Bun-Ersatz, Beef-Pattie, Speck und Käse – ohne Worte! Wer mal wirklich was Abgefahrenes ausprobieren möchte, muss diesen Burger machen. Zwar kennt man einige Kombinationen aus süß und herzhaft, aber sowas habe ich noch nie gegessen. Fazit: Stark erhöhtes Herzinfarkt-Risiko und für den Kalorienhaushalt mehr als suboptimal… trotzdem geil! :-)

 


mehr lesen 0 Kommentare

Holy-Trinity - Pulled Pork

Pulled Pork bedeutet übersetzt „gezupftes Schweinefleisch“ und bildet zusammen mit den Spareribs und dem Beef-Brisket die „Holy-Trinity“ des Barbecues. Es ist ein typischer Vertreter der Low-and-Slow-Gerichte, d.h. lange Garzeit bei geringer Temperatur. Klassisch zubereitet, kommt das Pulled Pork nach bis zu 24 Stunden vom Smoker. Da ich keinen Smoker besitze, mache ich es einfach im Gasgrill oder im Sous-Vide-Garer (hier geht's zum Artikel "Sous-Vide - Pulled Pork").

 

Für dieses Gericht verwende ich entweder eine Schweineschulter am Knochen oder einen Schweinenacken und mache daraus ein super saftiges Pulled-Pork („PP“).

 


mehr lesen 0 Kommentare

Geplankter Kabeljau mit Honig-Senf-Kruste, frischem Bulgursalat und grünen Spargel

Der Bulgursalat mit knackigen Radieschen und frischen Kräutern passt hervorragend zum leicht geräucherten Aroma des geplankten Kabeljaus und dem nussigen Geschmack des grünen Spargels. Ein unglaublich tolles und leichtes Gericht für die bevorstehenden warmen Sommertage! Viel Spaß beim Ausprobieren!

 


mehr lesen 0 Kommentare

Der Spargel-Bacon-Burger!

Freunde, es ist wieder Spargelzeit und hier kommt die Alternative zum 0815-Spargel, auf die Ihr gewartet habt: Der Spargel-Bacon-Burger! Dieser Burger hat es mir echt angetan und ist eine starke Konkurrenz für meinem Lieblingsburger The Italian!

 

Ab auf den Markt, Spargel kaufen und los geht's!

Viel Spaß beim Nachbauen! :-)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Spareribs Asia-Style - Sous-Vide!

Mega! Das erste Mal, dass ich Spareribs sous-vide gegart habe, war im Rahmen meines Superbowl-Spezials. Sous-vide gegarte Ribs sind in ihrer Zartheit und Geschmacksintensität nicht zu übertreffen. Jetzt habe ich das erste Mal "Asia-Style-Ribs" ausprobiert und muss sagen, diese Ribs sind der absolute Hammer! Chili, Ingwer, Sojasoße... der pure Geschmack Asiens kombiniert mit der BBQ-Welt! Unbedingt ausprobieren!

 

mehr lesen 0 Kommentare

The Italian - mein Lieblingsburger!

The Italian – ein Burger, nicht wie jeder andere. Intensiver Büffelmozzarella, fruchtiges Tomatenrelish, Basilikum, saftiges Rindfleisch und fluffige Buns – eine ausgefallene Kombination, die diesen Burger zu meinem Lieblingsburger macht. Unbedingt ausprobieren! Viel Spaß dabei!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Superbowl-Spezial - Teil 2: Spareribs - 24 Stunden sous-vide gegart!

Leute, der Superbowl steht vor der Tür und wenn an diesem Tag eines wichtig ist, dann ist es das Essen ...neben dem Footballspiel natürlich. 2016 waren wir auf einer Rundreise durch Kalifornien, Nevada und Utah und eines der Highlights der Reise war der Besuch der Chargers im Qualcomm Stadion in San Diego. Seit diesem Tag zähle ich den alljährlichen Superbowl zu meinen Pflichtterminen!

 

Damit wir alle für dieses wichtige Ereignis gewappnet sind, zeige ich euch diese Woche in meinem Superbowl-Spezial zwei Rezepte, die perfekt zum Superbowl passen.

 

Heute - Teil 2: Spareribs - 24 Stunden sous-vide gegart!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Superbowl-Spezial - Teil 1: Avocado-Cheeseburger mit Spiegelei!

Leute, der Superbowl steht vor der Tür und wenn an diesem Tag eines wichtig ist, dann ist es das Essen ...neben dem Footballspiel natürlich. 2016 waren wir auf einer Rundreise durch Kalifornien, Nevada und Utah und eines der Highlights der Reise war der Besuch der Chargers im Qualcomm Stadion in San Diego. Seit diesem Tag zähle ich den alljährlichen Superbowl zu meinen Pflichtterminen!

 

Damit wir alle für dieses wichtige Ereignis gewappnet sind, zeige ich euch diese Woche in meinem Superbowl-Spezial zwei Rezepte, die perfekt zum Superbowl passen.

 

Heute - Teil 1: Meinen Avocado-Cheeseburger mit Spiegelei!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gegrillte Hähnchenschlegel mit einer Butter aus Rosmarin, Thymian, Weißwein und Knoblauch mariniert!

Diese Hähnchenschlegel sind einfach mal was anderes! Rosmarin, Thymian, Weißwein und Knoblauch passen perfekt zum Hähnchenfleisch und durch das schonende, indirekte Grillen werden die Schlegel super saftig - viel Spaß beim Nachgrillen!

 

mehr lesen 2 Kommentare

Gegrillte Kürbisspalten mit Basilikum-Zitronen-Pesto, Reis und Joghurt

Ich habe ja bereits im Artikel "Kürbissuppe - fruchtig und scharf!" davon geschwärmt, wie vielseitig der Hokkaido-Kürbis eingesetzt werden kann. Um dem auch gerecht zu werden, folgt heute ein weiteres Rezept vom Hokkaido-Kürbis -  Gegrillte Kürbisspalten mit Basilikum-Zitronen-Pesto, Reis und Joghurt!

 

Die nussigen Aromen vom Kürbis harmonieren perfekt mit der Säure des Basilikum-Zitronen-Pestos und der Cremigkeit des Joghurts. Viel Spaß dabei und guten Appetit!

 

mehr lesen 3 Kommentare

Deluxe-Hendl vom Drehspieß!

Noch ein Gericht, passend zum Oktoberfest - das Hendl! Aber nicht irgendein Hendl, sondern das Deluxe-Hendl vom Drehspieß. Pikant gewürzt und durch eine Füllung aus Orangen, Zitronen, Zwiebeln und Rosmarin super saftig!

 

Unbedingt ausprobieren!

 

mehr lesen 1 Kommentare

Der Brie-Burger mit Preiselbeeren

Kein einfacher Cheeseburger - Nein! Ein Brie-Burger mit Preiselbeeren! Dieses geniale Duo funktioniert nicht nur auf der Käseplatte zum Dessert sondern auch auf einem Burger.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Pulled Pork-Stulle - einfach genial!

Es gibt sehr viele Gerichte, die man mit Pulled Pork zubereiten kann – neben der klassischen Verwendung auf Burgern und Sandwiches können damit z.B. auch Blätterteigschnecken gefüllt, Pizza belegt oder Pastagerichte zubereitet werden. Die meisten dieser Gerichte sind relativ einfach zuzubereiten, aber eines haben sie alle gemeinsam: sie können nur so gut sein, wie das Pulled Pork selbst! Aktuell ist mein Lieblingsgerichte mit Pulled Pork die Pulled Pork-Stulle. Dunkles, geröstetes Bauernbrot, Rauchmayonnaise, Cole Slaw und Pulled Pork – einfach genial! Das erste Mal habe ich eine solche Stulle in einem Restaurant in Oldenburg gegessen und die Idee hat mir sofort gefallen – ich musste diese Stulle einfach nachbasteln.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Geplankter Lachs mit grünem Spargel vom Grill

Jetzt wird geplankt! "Plank Grilling" ist eine uralte Garmethode, die momentan eine Art Renaissance durchlebt. Es handelt sich hierbei um das indirekte Grillen auf einer Holzplanke. Das Besondere dabei ist, dass die Planke während des Grillens anfängt zu Glimmen und dadurch ein feines Raucharoma an das Grillgut abgibt. Abhängig von der Holzsorte variieren die Aromen und die Intensität des Raucharomas. Am häufigsten werden für das Plank Grilling Zedern- oder Hickoryholz verwendet, aber auch einheimische Hölzer wie Apfel- oder Kirschholz eignen sich zum Planken.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Moink-Role

Moink? ... als ich das erste mal von einem Moink-Ball gehört habe, dachte ich mir: "Whaaat? - das hört sich richtig gut an!". Also, was genau ist ein Moink-Ball: Moink-Balls sind kleine Rinder-Hackfleisch-Bällchen, die mit Käse gefüllt, mit Speck umwickelt, mit BBQ-Soße bestrichen und indirekt gegrillt werden. Der Name Moink setzt sich dabei ganz einfach aus den Lauten "Muh" des Rindes und "Oink" des Schweines zusammen. Es gibt etliche Variationen dieser kleinen Hackfleisch-Bällchen - ebenso meine Moink-Role!

mehr lesen 0 Kommentare

Perfekte Buns

Zurzeit eröffnen kleine Burger-Buden an jeder Ecke und machen den großen Fastfood-Ketten mächtig Konkurrenz – und das absolut zu Recht! Diese Burger unterscheiden sich vom 0815-MacBig in zwei wesentlichen Punkten:

 

Zunächst erscheint das Rindfleisch-Patty als der wesentliche Unterschied und damit als der Erfolgsfaktor, aber mindestens genauso wichtig sind die BUNS. Das Burgerbrötchen ist für mich absolut entscheidend, ob ich den Burger gut finde oder ob er in die Kategorie „der Hunger treibt’s rein, der Geiz behält’s drin“ eingeordnet wird.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Holy-Trinity - Spareribs

Gut gemachte Spareribs sind der absolute Wahnsinn. Nicht umsonst gehören sie neben Pulled Pork und Beef-Brisket zu der "Holy Trinity" des BBQs. Alle drei Fleischgerichte gehören zu der Kategorie "Low-and-Slow", d.h. sie werden bei geringer Temperatur über einen langen Zeitraum indirekt gegrillt. Warum schmeiße ich die Rippchen nicht einfach direkt übers Feuer, grille sie von beiden Seiten 5 Minuten und fertig? Ganz einfach...die Dinger wären zäh wie eine Schuhsohle.

 

Der Grund dafür ist, dass bestimmte Fleischstücke, wie z.B. auch die Spareribs, einen sehr hohen Bindegewebsanteil besitzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Flammkuchen vom Pizzastein

Um einen Flammkuchen zu backen, benötigt ihr nicht viele Zutaten oder Gadjets - mit Ausnahme eines Pizzasteins! Dieser hilft euch ein perfektes Resultat zu erzielen - herrlich knusprig und saftig zugleich...einfach genial!

 

mehr lesen 0 Kommentare